top of page

Seminar zum Thema 'Mensuration'

- Peter Tholey |

 

Themenschwerpunkte:

 

Gleichmäßiger Lautstärkeverlauf innerhalb der Mensur

Anpassung der 1-, 2- und 3-chorigen Saiten

Bedeutung von:

1)    Zugkraft pro Saite

2)    Zugkraft pro Chor

3)    Relative Zugkraftverteilung

4)    Lautstärke-Index

 

Gleichmäßige Verläufe der Klangqualität innerhalb der Mensur

Anpassung der blanken an die umsponnenen Saiten

Anpassung der einfach umsponnenen an doppelt umsponnene Saiten

Klangliche Brüche um Spreizen

Bedeutung von:

1)    klingende Länge

2)    Längenharmonizität

3)    Inharmonizität

4)    Harmonizität

5)    Auslastung zur Bruchgrenze

 

Anpassung der Besaitung an den Resonanzboden

Bedeutung von:

1)    Saitenimpedanz

2)    Resonanzbodenimpedanz

 

Anpassung der Hammerköpfe an die Besaitung

Bedeutung von:

1)    Einschwingzeit

2)    Anschlagslänge

 

Strategien zur Optimierung von Mensuren

 

Jeder Seminarteilnehmer kann mir – bis 14 Tage vor Seminarbeginn – eine Mensur schicken,

deren Analyse und Optimierung auf dem Seminar besprochen werden kann

 

Mensurformular schicke ich gerne bei Bedarf per Email zu - petertholey@gmx.de

 

 






Comentarios


bottom of page